Kapitalmarktrecht

Aktuelle Beiträge mit Erklärungen und Hinweisen zu Themen und Bereichen des Kapitalmarktrechts

DSi Deutsche Sachinvest GmbH: Was im Fall passiert ist

Die Kapitalanlagen DSi Premiumzins Fixzins oder Ansparzins waren als Nachrangdarlehen konzipiert. Diese Art von Darlehen bedeutet, dass im Falle einer Insolvenz des Unternehmens die Anleger erst nach allen anderen Gläubigern bedient werden.
Dies führte zu einem Totalverlust, als das Amtsgericht Charlottenburg am 09.11.2022 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der DSi Deutsche Sachinvest GmbH eröffnete (Az. 36d IN 1995/22).
Die betroffenen Anleger verloren nicht nur ihre Investitionen, sondern auch ihre sicheren Renten- und Lebensversicherungen, die eigentlich als Altersvorsorge gedacht waren.

DSi Deutsche Sachinvest GmbH: Was im Fall passiert ist Read More »

DF Deutsche Finance – Beteiligung an geschlossenen Fonds

  Die DF Deutsche Finance Group bietet ca. 19 Beteiligungen an Privatanleger an geschlossenen risikogemischten Publikums-AIF gemäß KAGB an. Der Investmentfonds investiert als Co-Investor mittelbar in neu zu errichtende Immobilien weltweit. Privatanleger beteiligen sich mittelbar an dem Investmentfonds als Treugeber über die Treuhandkommanditistin. Eine ordentliche Kündigung der Beteiligung an dem Investmentfonds ist während der Laufzeit

DF Deutsche Finance – Beteiligung an geschlossenen Fonds Read More »

Nachrangige Schuldverschreibung der Asuco Immobilien-Sachwerte GmbH & Co. KG – Risiken für Anleger

Die asuco Immobilien-Sachwerte GmbH & Co. KG, Oberhaching, ist eine von vielen Gesellschaften der Asuco Group. In der Jahresbilanz 2022 wird die bilanzielle Überschuldung der Gesellschaft dargestellt. Eine materielle Überschuldung der Gesellschaft liege nicht vor, da stille Reserven von 65.862 TEUR in den unmittelbar bzw. mittelbar erworbenen Beteiligungen vorhanden sei und mit den Gläubigern der Gesellschaft bezüglich der Zinszahlungen und Rückzahlung der Namensschuldverschreibungen ein Rangrücktritt vereinbart sei.

Nachrangige Schuldverschreibung der Asuco Immobilien-Sachwerte GmbH & Co. KG – Risiken für Anleger Read More »

ProReal Deutschland GmbH – Ausfall von Zins- und Rückzahlungen droht

Die Emittentin wird sich am 16.01.2024 gemäß § 11a Abs. 1 S. 2 Nr. 2 VermAnlG in Zahlungsverzug gegenüber den Anlegern der Vermögensanlage befinden. Die Vertragspartner der Emittentin bewegen sich in dem aktuell herausfordernden Marktumfeld der Immobilienprojektentwicklungen. Insbesondere führte die Zins- und Inflationsentwicklung zu einem Anstieg der Finanzierungskosten, was zu einer Stagnation der Immobilienmärkte und zu rückläufigen Immobilienpreisen geführt hat. Angesichts dieser vorherrschenden Marktlage wurde der Emittentin mitgeteilt, dass die Vertragspartner der Emittentin aktuell eine umfassende Risikoanalyse aller in ihrem Portfolio befindlichen Bauvorhaben durchführen. Diese Analyse soll im ersten Quartal 2024 abgeschlossen werden.

ProReal Deutschland GmbH – Ausfall von Zins- und Rückzahlungen droht Read More »