Nachrangige Schuldverschreibung der Asuco Immobilien-Sachwerte GmbH & Co. KG – Risiken für Anleger

Anleihen,   Bonds,  Inhaberschuldverschreibungen,  Risiken,  Zinsrisiko,  Kreditrisiko,  Liquiditätsrisiko,  Inflationsrisiko,  Währungsrisiko,  Schuldverschreibungsgesetz,  Anleihebedingungen,  Prospekt,  WpHG (Wertpapierhandelsgesetz),  WpPG ,Wertpapierprospektgesetz),   BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht),   Insolvenzverfahren,   Gemeinsamer Vertreter,   Mehrheitsprinzip,   Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG,   handan kes, Rechtsanwalt,  Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, nachrangdarlehen, nachrang, fachanwalt bankrecht, bankrecht trier, trier-saarburg anwalt, anwalt saarland, anwalt trier, kredit anwalt trier, handan kes, zinsen, Anwalt Trier, Anwalt berlin Bankrecht, Anwalt münchen bankrecht, anwalt Bankrecht köln, anwalt Bankrecht saarbrücken, anwalt Bankrecht koblenz, anwalt Bankrecht mainz, anwalt Bankrecht augsburg, anwalt Bankrecht ingolstadt, anwalt Bankrecht Berlin, anwalt Bankrecht Hamburg, anwalt Bankrecht München, anwalt Bankrecht Köln, anwalt Bankrecht Frankfurt am Main, anwalt Bankrecht Stuttgart, anwalt Bankrecht Düsseldorf, anwalt Bankrecht Dortmund, anwalt Bankrecht essen, anwalt Bankrecht Leipzig, anwalt Bankrecht Bremen, anwalt Bankrecht Dresden, anwalt Bankrecht Hannover, anwalt Bankrecht Nürnberg, anwalt Bankrecht Duisburg
Anwalt München, Anwalt Nürnberg, Anwalt Augsburg, Anwalt Regensburg, Anwalt Ingolstadt, Anwalt passau, Anwalt Fürth, Anwalt Erlangen, Anwalt Würzburg, Anwalt Mannheim, Anwalt Bonn, Anwalt Karlsruhe, Anwalt Münster, Anwalt Augsburg, Anwalt Braunschweig, Anwalt Chemnitz, Anwalt Kiel, Anwalt Hamburg (Freie und Hansestadt Hamburg), Anwalt  Bremen (Freie Hansestadt Bremen) , Anwalt   Hannover (Niedersachsen), Anwalt  Kiel (Schleswig-Holstein), Anwalt  Lübeck (Schleswig-Holstein), Anwalt  Rostock (Mecklenburg-Vorpommern), Anwalt  Flensburg (Schleswig-Holstein), Anwalt  Oldenburg (Niedersachsen), Anwalt  Bremerhaven (Bremen) , Anwalt Osnabrück
prämiensparvertrag, sparkasse trier, sparkasse mittelmosel sparkasse, volksbank, namensschuldverschreibung, schuldverschreibung,

Die asuco Immobilien-Sachwerte GmbH & Co. KG, Oberhaching, ist eine von vielen Gesellschaften der Asuco Group. In der Jahresbilanz 2022 wird die bilanzielle Überschuldung der Gesellschaft dargestellt. Eine materielle Überschuldung der Gesellschaft liege nicht vor, da stille Reserven von 65.862 TEUR in den unmittelbar bzw. mittelbar erworbenen Beteiligungen vorhanden sei und mit den Gläubigern der Gesellschaft bezüglich der Zinszahlungen und Rückzahlung der Namensschuldverschreibungen ein Rangrücktritt vereinbart sei.

Nachrangige Schuldverschreibungen sind eine spezielle Art von Anleihen, die im Vergleich zu anderen Anleihen niedriger eingestuft werden. Hier sind einige wichtige Punkte, die Anleger über die Risiken von nachrangigen Schuldverschreibungen wissen sollten:

  1. Rangfolge im Insolvenzfall: Im Falle einer Insolvenz oder Liquidation werden nachrangige Schuldverschreibungen erst nach Befriedigung aller nicht nachrangigen Gläubiger zurückgezahlt. Das bedeutet, dass Anleger mit diesen Anleihen ein höheres Risiko haben, ihre vollständige Rückzahlung nicht zu erhalten.
  2. Höhere Verzinsung: Nachrangige Schuldverschreibungen bieten normalerweise eine höhere Verzinsung im Vergleich zu anderen Anleihen. Diese höhere Rendite kompensiert das erhöhte Risiko der Subordination.
  3. Fehlende Sicherheiten: Im Gegensatz zu besicherten Anleihen sind nachrangige Schuldverschreibungen in der Regel unbesichert. Es gibt keine spezifischen Vermögenswerte, die diese Anleihen absichern, was Anleger zusätzlich dem Risiko aussetzt.
  4. Verlust des Kapitals: Im Insolvenzfall werden nachrangige Schuldverschreibungen erst nach allen anderen Gläubigern bedient. Anleger können einen erheblichen Teil ihres Kapitals verlieren.
  5. Marktrisiko: Der Wert von nachrangigen Schuldverschreibungen kann je nach Marktlage, Zinssätzen und der finanziellen Gesundheit des Emittenten schwanken. Anleger können Kapitalverluste erleiden, wenn sie die Anleihen vor Fälligkeit verkaufen müssen.
  6. Emittentenspezifisches Risiko: Die Bonität des Emittenten ist entscheidend. Anleger sollten die finanzielle Stabilität, das Geschäftsmodell und die branchenspezifischen Risiken des Unternehmens sorgfältig prüfen.

Fazit

Nachrangige Schuldverschreibungen bieten zwar höhere Renditen, erfordern jedoch eine genaue Risikobewertung. Sie sind für Anleger geeignet, die höhere Erträge suchen, aber bereit sind, das erhöhte Risiko eines möglichen Verlusts zu akzeptieren. Vor der Investition in solche Instrumente ist eine sorgfältige Prüfung und das Verständnis der Subordinationsbedingungen unerlässlich.


Sie haben Fragen?

 

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Unverbindliche Kontaktaufnahme: Senden Sie uns Ihre Vertragsunterlagen ohne Verpflichtung zu.
  • Erstberatungspauschale: Die Pauschale wird vollständig auf zukünftige Tätigkeiten angerechnet.
  • Vertragsprüfung: Wir prüfen Ihre Verträge gründlich und geben Ihnen konkrete Handlungsempfehlungen.
  • Kostentransparenz: Wir erläutern Ihnen alle entstehenden Kosten der Rechtsverfolgung detailliert.
  • Deckungsanfrage bei Rechtsschutzversicherung: Kostenlose Erstellung einer Deckungsanfrage bei bestehender Rechtsschutzversicherung.

Setzen Sie auf unsere Expertise und lassen Sie sich umfassend beraten. Wir stehen Ihnen zur Seite und unterstützen Sie kompetent in allen rechtlichen Fragen.

Nutzen Sie bitte das Kontaktformular
oder rufen Sie einfach unser
Servicetelefon unter 0651 56 123 941 an.

 

    *Pflichtfelder